Initiativen & Ehrenämter

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als katholische Theologin und Publizistin engagiere ich mich ehrenamtlich in verschiedenen Initiativen. Dort, wo ich aktiv mitwirke, tue ich dies aus totaler Überzeugung und zur größeren Ehre Gottes. Um welche Initiativen und Ehrenämter es sich im Einzelnen handelt, fasse ich Ihnen nachfolgend zusammen.

Maria 1.0

Maria 1.0 ist eine Initiative, die sich für eine geistliche Erneuerung der Katholischen Kirche einsetzt und mit Freude den Schatz des katholischen Glaubens bekennt. Sie setzt sich für die Einheit der Weltkirche und die Treue zum päpstlichen Lehramt ein. Bundesweit engagieren sich besonders junge Frauen bei Maria 1.0 und geben der Initiative ein Gesicht. Die Leitung obliegt seit Mai 2021 der Eichstätter Studentin Clara Steinbrecher, die auch die verschiedenen Apostolate der Initiative koordiniert.

Ursprünglich hat sich Maria 1.0 im Mai 2019 als Gegenbewegung zu Maria 2.0 formiert, nimmt jetzt jedoch alle katholischen Themen in den Blick und verleiht so der katholischen Lehre eine Stimme. Die Unterstützer von Maria 1.0 halten die bundesweite Protestwelle samt „Kirchenstreik“ gegen eine „männerdominierte katholische Kirche“ nicht nur für überflüssig und theologisch falsch, sondern sehen in der Bezeichnung „Maria 2.0“ eine unzulässige Instrumentalisierung der Gottesmutter, die sich in ihrer Demut und Makellosigkeit stets dem göttlichen Willen untergeordnet hat.

Ein wesentliches Momentum dieser Erneuerung sieht die Initiative in der Evangelisation. Sie fordert gläubige Männer wie Frauen dazu auf, neue Wege der Verkündigung mitzugehen und so aktiv die Zukunft der Kirche mitzugestalten.

Ich gehöre zum engeren Kreis der Initiative und wirke im Social-Media-Team von Maria 1.0 mit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mariaeinspunktnull.de.

Neuer Anfang

Die Initiative „Neuer Anfang“ ist im Frühjahr 2021 aus dem Arbeitskreis „Christliche Anthropologie“ heraus entstanden und eine freie Initiative, worin Christen, die Anthropologie, Ethik, Philosophie, Theologie und Publizistik lieben, ein neues Gespräch eröffnen. Angesichts vielfältiger Bedrohungen der menschlichen Lebenswelt will die Initiative die Frage nach dem Menschen neu durchdenken. Grundlage ist die menschliche Würde, wie sie im jüdisch-christlichen Menschenbild entworfen ist. Die Angemessenheit, Schönheit, Lebenskraft und Schutzmacht dieses Ansatzes soll wieder zum Leuchten kommen und ins öffentliche Gespräch gebracht werden.

Die Arbeit der Initiative wird von 12 Leitsätzen bestimmt:

1. Wir sind römisch-katholisch.
2. Wir lieben Jesus Christus und seine Kirche.
3. Wir denken weltkirchlich und sehnen uns nach der Einheit aller Christen.
4. Wir identifizieren uns mit dem Lehramt der Kirche und verteidigen es.
5. Wir verkünden unseren Glauben und suchen neue, zeitgemäße Wege.
6. Wir vertiefen unseren Glauben und bieten allen Interessierten darin Unterstützung an.
7. Wir meinen, dass die Kirche sich innerhalb ihrer Identität und von ihrem Ursprung her erneuern muss.
8. Wir tragen dazu bei, konstruktive Zukunftswege zu erschließen und bekannt zu machen.
9. Wir arbeiten synodal und charismenorientiert.
10. Wir gehen dabei selber voran und suchen Unterstützung.
11. Wir möchten ein konstruktives Netzwerk aufbauen und dabei helfen, andere zu vernetzen.
12. Wir vertrauen auf Gottes Handeln heute.

Die Initiative „Neuer Anfang“ organisiert und veranstaltet Online-Studientage (sonntagnachmittags) zu wichtigen Themen der christlichen Anthropologie mit immer sehr gut gewählten Referenten und Vortragsthemen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.neueranfang.online.

Radio Horeb

Radio Horeb ist ein privater christlicher Radiosender katholischer Prägung mit Verwaltungssitz in Balderschwang im Landkreis Oberallgäu. Es gehört zur Weltfamilie von Radio Maria und finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Hörer haben oftmals die Möglichkeit, sich telefonisch im Programm einzubringen.

Das Programm besteht aus fünf Säulen: Liturgie, Christliche Spiritualität, Lebenshilfe, Musik und Nachrichten. Den täglich gleichen Rahmen des Programms bildet die Übertragung einer Hl. Messe und der Tagzeitenliturgie (Laudes, Mittagsgebet, Vesper, Komplet, Nachtgebet).

Seit vielen Jahren bin auch ich begeisterte Hörerin von Radio Horeb. Ich unterstütze den Radiosender, indem ich Empfehlungen für Werke und Bücher einreiche, die in Sendungen ggf. thematisiert werden können. Darüber hinaus produziere ich in Kooperation mit Astrid Moskopf (Teil des Redaktionsteams von Radio Horeb) Sendungen der Reihe „Credo Online“ (Ausstrahlung i.d.R. jeden letzten Samstag im Monat). Gelegentlich trete ich bei Radio Horeb auch als Referentin auf.

Weitere Informationen finden Sie unter www.horeb.org.

Kirchliches Engagement

In meiner Heimatgemeinde bin ich schon seit vielen Jahren als Lektorin aktiv. Gerade als Exegetin ist es mir ein wichtiges Anliegen und eine große Ehre, Gottes Wort in die Gemeinde zu tragen. Zu besonderen Anlässen und Festgottesdiensten wird die Liturgie musikalisch von unserer Familie begleitet. Ich bin Mitglied im Mehrgenerationenchor unserer Gemeinde. Des Weiteren gehöre ich zum festen Stamm einer Rosenkranz- und Anbetungsgruppe.